Die Bowen-Therapie​

Die vom Australier Tom Bowen (1916 – 1982) entwickelte Therapie revolutioniert die alternativen Behandlungsmethoden. Sie ist sanft und effektiv in der Anwendung, wirkt ganzheitlich um den Körper bei der Selbstregulierung und Gesundheitserhaltung effektiv zu unterstützen.

Ziel der Bowen-Therapie ist es, den Körper in seinen ursprünglichen, harmonischen Zustand zu versetzen. Durch dieses „Reset“, das den Körper wieder ins Gleichgewicht bringt, wird der Mensch in seinen Selbstheilungsfähigkeiten unterstützt, wodurch Regeneration und Heilung möglich werden. 

Bowen-Griffe werden am Bindegewebe gemacht, das unterschiedlich dichte und feste Strukturen hat wie Sehnen, Bänder, Nerven oder Faszien. Die Griffe führen so zu einer Stimulation quer zum Faserverlauf der Faszien.

Die Faszien stehen heute im Mittelpunkt, da unser Wohlbefinden davon abhängt. Somit erfüllt die Bowen Therapie genau diese Ansprüche. Mit sanften Impulsen lässt sich eine sichtbare Verbesserung der Körperbeweglichkeit, eine Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens und als wichtigster Punkt, eine deutlich wahrnehmbare Schmerzlinderung erreichen.

Diese bringen Körper, Geist und Seele in Einklang. Schmerz ist gestaute Energie. Eine Bowen Behandlung kann helfen, diese wieder in Fluss zu bringen.

Auch mit anderen Therapiemethoden lässt sich die Bowen Therapie sehr wirkungsvoll verbinden.

 / Design by pchand.ch