/ Design by pchand.ch

Blackroll-/Faszientraining

Das Thema Faszien findet zunehmend Beachtung in der wissenschaftlichen Forschung und wird durch viele Ärzte und Therapeuten unterstützt.

Die Faszien (unser Bindegewebe) finden sich fast überall in unserem Körper. Sie sind in der Haut, aber auch in den Knorpeln, den Knochen, den Gelenken, den Sehnen, den Muskeln und den Organen, einschliesslich des Gehirns und des Rückenmarks.

Die moderne Faszienforschung ist zu der Erkenntnis gekommen, dass alle Faszien im Körper zusammenhängen. Sie bilden ein feinmaschiges Geflecht, das alle Muskeln, Knochen, Organe usw. umhüllt und durchdringt. Ohne Faszien verlören die Muskeln ihre Form, die Knochen ihren Halt und die Organe würden  im Körperinnern herumpurzeln. Sie speichern Energie und organisieren die Kraftübertragung der Muskeln.

In unseren Faszien befinden sind die meisten Bewegungssensoren und Schmerzrezeptoren. Das macht das Bindegewebe zum grössten Sinnesorgan des Menschen. Es ist eng mit dem vegetativen Nervensystem verbunden und sendet unablässig Signale ins Gehirn. Durch unsere Faszien können wir unseren Körper wahrzunehmen und alle Bewegungen unbewusst ausführen.

Durch zu wenig Bewegung/Fehlbelastung, Stress, Übersäuerung usw. kann unser Fasziensystem verkleben und es kommt zu einer Disharmonie. Die Schmerzrezeptoren senden ein Warnsignal an unser Gehirn und es kommt zu Schmerzen.

Doch dagegen können wir etwas machen. Durch die Blackroll ist es möglich die Faszien zu lösen und diese zu trainieren.

Die Blackroll ist ein Gerät, mit dem man seine Muskeln trainieren, massieren und dehnen kann. Diesen Effekt merkt man schon direkt beim oder nach dem Training. Man fühlt sich entspannter, freier und leistungsfähiger. Viele verschiedene intensive Übungen lassen sich ganz bequem zu Hause durchführen.

Durch eine Selbstmassage mit der Blackroll können beispielsweise gezielt die Muskeln im Rücken- und Gesässbereich ansprechen. Bei den verschiedenen Rollübungen werden Verhärtungen (Triggerpunkte) in der Bindegewebsstruktur massiert und gelöst. Die Elastizität und das Leistungsvermögen der Muskulatur wird gesteigert. Dadurch verbessert sich die Durchblutung und der Stoffwechsel wird angeregt.

Dies hat einen positiven Einfluss auf Fehlhaltung. Durch die schnelle Regeneration der Muskulatur wird das Verletzungsrisiko minimiert.

Dies hat es einen Effekt auf den ganzen Körper.

 

Nutze die Blackroll zum Beispiel, um dich abends vom langen Sitzen am Schreibtisch zu erholen oder um vor dem Training die Muskulatur aufzuwärmen und das Verletzungsrisiko zu minimieren. Auch nach einem anstrengenden Training trägt die Blackroll aktiv zur Entspannung der Muskulatur bei.

 

Lass dich vom meinen Blackroll Kursen inspirieren; du wirst den Effekt sofort spüren.

Jenny`s Blackroll Kurse

Blackroll Basic Faszienkurs:

9. März 2020 17:00 - 19:00

Mehr Informationen findest du hier

Blackrollkurs Beine-/Becken-/Knie:

20. März 2020 14:30 - 16:30

Mehr Informationen findest du hier

Blackrollkurs Schulter-/Nackenbeschwerden:

31. März 2020 15:30 - 17:30

Mehr Informationen findest du hier